zurück zur ÜbersichtReferenz:variantenreicher Tiefbau

Hepberg – Staatliches Bauamt IngolstadtHöhenfreilegung

Das staatliche Bauamt Ingolstadt plant die Kreuzung der St2335 tiefer zu legen und die St2229 mit einer Brücke über die St2335 zu führen. Um diese neue Verkehrsführung realisieren zu können, müssen die Versorgungsleitungen in diesem Bereich tiefer gelegt werden. Die Harald Gollwitzer GmbH wurde damit beauftragt, die Arbeiten für die Höhenfreimachung auszuführen. Begonnen wurde im westlichen Bereich mit der Tieferlegung des Kanals DN900 auf eine Länge von ca. 190 m. Um den Verkehr weiter auf der St2335 laufen lassen zu können, wird diese im grabenlosen Rohrvortriebsverfahren gequert. Im östlichen Bereich muss für die Höhenfreimachung der Kreuzung ein Kanal im Ei-Profil DN900/1350 umverlegt werden. Dieser wird auf eine Länge von 390 m um die Zubringer herum verlegt.

Bauzeit: 06/2018-11/2018

400 m
Kanalbau DN Ei 900/1350
190 m
Anschlussleitungen
ja
Schächte und Bauwerke
10.000 m³
Leitungsgräben und Erdbewegung
2 Mio. €
Auftragssumme

Spezialtiefbau – hochbaufertig!

Wie können wir Sie bei Ihrem Bauprojekt unterstützen? Unser Team berät und begleitet Sie gerne.
Rufen Sie uns an unter +49 9603 9210-0.

Anfragen