zurück zur Übersicht

Gemeinsam für die Zukunft gut aufgestellt!

„Mit Hilfe des Chefs für die Rente sparen!“ – so lautet bei uns ab sofort das Motto. Denn: Bei der Altersvorsorge nicht allein auf die gesetzliche Rente zu bauen, ist gut und sinnvoll zugleich. Daher hat unsere Firmenleitung um Andrea und Harald Gollwitzer zusammen mit einem Finanzdienstleister  ein neues zweiteiliges und firmenfinanziertes Vorsorgekonzept für unsere Mitarbeiter auf die Beine gestellt. Eine Kombination aus betrieblicher Altersvorsorge und Körperschutzpolice, das in seiner Art einmalig bei einem mittelständischen Bauunternehmen in unserer Größenordnung ist.

Wenn es um ihre Altersvorsorge geht, verlassen sich aktuell mehr als 30 Millionen Angestellte in Deutschland auf diesen Pfeiler. Allerdings wird die Höhe der gesetzlichen Renten in den kommenden Jahren weiter schrumpfen. Immer weniger Erwerbstätige müssen künftig immer mehr Rentner finanzieren. „Um den Lebensstandard im Alter zu sichern, wird deshalb eine zusätzliche Vorsorge und die Absicherung im Krankheitsfall immer wichtiger“, weiß unser Geschäftsführer Harald Gollwitzer.

„Um unsere rund 130 Angestellten nicht nur während der Arbeitszeit zu unterstützen, sondern auch darüber hinaus, haben wir uns entschlossen, dieses besondere Konzept aufzubauen“, ergänzt unsere Geschäftsleiterin Andrea Gollwitzer. Mit dem „Gollwitzer Versorgungskonzept“ sei man gemeinsam gut aufgestellt.

Das Programm bietet, zusätzlich zur gesetzlichen Rente, zwei weitere Eckpfeiler: Die Arbeitskraftabsicherung und die zusätzliche betriebliche Altersvorsorge – beides bei Bedarf individuell auf jeden einzelnen unserer Arbeitnehmer abgestimmt. Deren Vorteile liegen dabei auf der Hand: Bei der betrieblichen Altersvorsorge steuert die Firma einen monatlichen Zuschuss von 60 bis 70 Euro bei, zudem gewährt der Staat Steuervorteile und Sozialversicherungsersparnisse.

Bei der Arbeitskraftabsicherung genießen unsere Angestellten den Versicherungsschutz auch beim Verlust körperlicher Grundfunktionen. Sie erhalten grundsätzlich eine firmenfinanzierte Körperschutz-Police in Höhe von 40 Euro pro Monat und können, ohne Gesundheitsprüfung, diesen Beitrag jederzeit aufstocken.

„Für uns sind diese Leistungen eine Selbstverständlichkeit und ein weiterer Baustein, um die tollen Leistungen unserer Mitarbeiter für unsere Firma angemessen zu würdigen“, so Andrea und Harald Gollwitzer. „Eine starke Truppe waren wir immer. Wir sind stolz auf das, was wir gemeinsam erreicht haben und in Zukunft auch sicherlich noch erreichen werden“, sagen die beiden weiter.